PUR:PRODUKT - Gemeinsam können wir Großes bewegen:

Verpackungsmüll vermeiden - Regional einkaufen - Gesund leben

Es geht nicht darum, das große Ruder für die ganze Welt herumzureißen.
Wir alle aber haben die Möglichkeit, durch die Art, wie wir leben,

zur Kultivierung einer zukunftsfähigen Lebensweise beizutragen.


Was treibt uns an? ----> "Tue Gutes - und rede drüber!"

Aus der örtlichen Initiative "Zukunft ohne Plastik (ZOP)" hat sich ein Team zusammengefunden, das dessen Hauptanliegen --> Sei ein Teil der Lösung, nicht des Problems <-- in die Tat umgesetzt hat.

Und genau deswegen haben wir einen Unverpackt-Laden inkl. einer gemütlichen Café-Ecke in der Widukindstadt Enger in Ostwestfalen-Lippe eröffnet. Denn dort kann jede*r sehr viel Müll vermeiden - wenn wir Produkte lose kaufen: ohne überflüssige Verpackungen.

Das Besondere bei uns: wir sind eine gemeinnützige GmbH!

Das heißt, dass wir nicht gewinnmaximiert wirtschaften. Mit zusätzlichen Erträgen wollen wir andere gemeinnützige Institutionen und Aktionen unterstützen. Das können Mittagessen-Initiativen sein, Aktionen für Menschen mit geistiger Behinderung, Kinder-Hospize oder andere soziale Initiativen.

Einen weiteren Beitrag zur gesellschaftlichen Transformation werden wir dadurch leisten, indem wir Menschen mit unterschiedlichen Handicaps unterstützen und aktiv einbinden.

Auch ökologisch wollen wir aktiv werden: durch Urban Gardening-Aktionen ...


... Insektenschutz durch Anlage von Obstwiesen, Insektenhotels mit Kindergarten- und/oder Schulkindergruppen bauen ...

... aber auch durch die Beratung von Bürger*innen zur Umgestaltung eines klassischen Siedlungsgartens in einen naturnahen Garten.

Selbstverständlich gehören für uns auch Vorträge & Workshops zur aktiven Müllvermeidung, der Kreislaufwirtschaft und zum Umwelt- und Klimaschutz dazu.


Wer sind wir? - Und wie viele? - Und warum machen wir das?

Regine Steffen

Regine Steffen

Geschäftsführerin | Gesellschafterin

Vor ein paar Jahren habe ich einen Teil eines Liedtextes der Punkband "Die Ärzte" als Lebens-Motto gewählt. Darin heißt es: "Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wär' nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt." Das bedeutet für mich, j e t z t mein Leben umzustellen und z. B. auf Verpackungsmüll zu verzichten. Ich möchte meinen Kindern und Enkelkindern eine lebenswerte Umwelt hinterlassen.

Susanne Peter

Susanne Peter

Geschäftsführerin | Gesellschafterin

Es fühlt sich gut an, etwas Sinnvolles und Zukunftorientiertes für den Klimaschutz und das Tierwohl zu machen! Ganz besonders unter dem Aspekt der Gemeinnützigkeit - ohne dabei an "Gewinne erwirtschaften", an "noch mehr" und "noch größer" oder "noch besser" denken zu müssen. Ganz entspannt und motiviert für andere und für sich selbst Gutes tun: macht zufrieden und glücklich. Ich bin sehr dankbar, dass ich dieses tolle Projejt unterstützen darf!

Ann-Kristin Niepert

Ann-Kristin Niepert

Geschäftsführerin | Gesellschafterin

Mein Herz schlägt für Menschen, die ich durch meine Art zu leben bestärken, unterstützen und einen positiven Lebensmehrwert geben kann. Miteinander und füreinander: das ist mein Motto!

Claudia Viertmann

Claudia Viertmann

Marketing | Gesellschafterin | Ladenteam

In unserer Familie war und ist gesundes Leben schon immer sehr wichtig gewesen. Und gesund fängt da an, wo meine Lebensmittel unverfälscht & echt sind. Und ohne Chemiekeule gewachsen sind und hergestellt wurden. Spätestens als ich mein Bio-Gemüse plastik-umhüllt kaufen musste, weil konventionelles Gemüse LOSE daneben lag, konnte ich einfach so nicht mehr weitermachen. Das ist einfach total falsch! Und da mir - spätestens durch die von jungen Leuten vorangetriebene Fridays-for-Future-Aktion - klar geworden ist, dass nur durch nachhaltiges Leben und Erleben, durch sinnvolles Arbeiten WIR alle Vorbild sind, war für mich der Einstieg als ehrenamtlich Tätige nur eine logische Folge. Und in unserem altersgemischten Team macht es mir total Spaß zu arbeiten!

Erdmuthe Fleer

Erdmuthe Fleer

Gesellschafterin

Ich bin dabei, weil es mir TOTAL wichtig ist, dass sowohl meine Kinder und Enkelkinder aber eigentlich das ALLE Menschen der Welt eine sichere Zukunft haben!

Sibylle Löbbe

Sibylle Löbbe

Gesellschafterin

Ich bin immer auf der Suche, kleine Dinge im Alltag zu tun, die dem Prinzip der Nachhaltigkeit genügen. Meine Idee: Für den Transport sinnvolle Behältnisse wie Brotbeutel, kleine Taschen oder Säckchen: kann man nähen. So etwas könnte bei uns in Enger im Nähcafé im Haus der Kulturen entstehen und von PUR:PRODUKT angeboten werden; auch als Beispiel für eigenes kreatives Tun. Beides zu vernetzen ist mir ein aktuelles Anliegen! Ich bin gespannt, wie wir das realisieren können.“

Jörn Timm

Jörn Timm

Gesellschafter

Über Nachhaltigkeit und Umweltschutz zu reden ist schön, aber es reicht nicht aus! Hier kann ich selbst mit anpacken und im Kleinen etwas bewegen. Also: Nicht lang quatschen, MACHEN!

Elisabeth Vossmeier

Elisabeth Vossmeier

Gesellschafterin

Ich bin dabei, weil ...

Jaqueline Lewald

Jaqueline Lewald

Gesellschafterin

Ich bin dabei, weil ...

Katharina Coenen

Katharina Coenen

Gesellschafterin

Ich bin dabei, weil ich davon überzeugt bin, dass wir einen nachhaltigeren Lebensstil entwickeln müssen! Verpackung einzusparen und Plastik zu vermeiden: das kann ein erster Schritt dahin sein, der auf vielen Ebenen wirksam wird. Für eine gesündere, liebevollere, wertschätzendere Zukunft.

Renate Didzoleit

Renate Didzoleit

Gesellschafterin

Ich bin dabei, weil ...

Sandra Loos

Sandra Loos

Gesellschafterin

Ich bin dabei, weil jeder Schritt zählt!

Ulrike Haemisch

Ulrike Haemisch

Gesellschafterin

Ich bin dabei, weil ...

Werner Gerdes

Werner Gerdes

Gesellschafter

Ich bin dabei, weil hier im kleinen Enger gerade etwas passiert, was ich noch vor wenigen Jahren nur schwer für möglich hielt: Menschen verschiedener Generationen und Lebensumfelder tun sich zusammen. Für ein Projekt, das hochwertige, regionale, abfallarme und nachhaltige Produkte anbietet. Gemeinnützig und in Eigenregie - und das Ganze macht auch noch Spaß - da MUSS ich doch dabei sein, oder?

Renate Schlichtig-Heinze

Renate Schlichtig-Heinze

Gesellschafterin

Ich bin dabei, weil ich die Welt ein klein bisschen besser machen möchte.

Ursula Daake-Müller

Ursula Daake-Müller

Gesellschafterin

Ich bini dabei, weil ...

Jutta Natan

Jutta Natan

Ladenteam

Als Mutter von 2 mittlerweile erwachsenen Kindern beschäftigt mich schon lange die Frage, wie wir die Natur für unsere nächsten Generationen schützen können und wie dabei eine nachhaltigere Lebensweise aussehen kann. Dabei ist gerade das Thema Müllvermeidung für mich eine große Herzensangelegenheit geworden und so bin ich schon vor einiger Zeit auf das Unverpackt-Prinzip gestoßen. Der Einkauf ohne Verpackung ist mittlerweile fest in unseren Familien-Alltag integriert und es fühlt sich richtig gut an, nicht nur Müll zu vermeiden, sondern auch sehr viel bewusster, regionaler und nach Bedarf einzukaufen! Da ich aus Überzeugung sagen kann: „Unverpackt macht Spaß“, freue ich mich darauf, als ein Teil des PUR:PRODUKT-Teams künftig viele für diese Einkaufsform begeistern zu können und natürlich alle, die schon Unverpackt-Profis sind, zu unterstützen.

Luzie Schröder

Luzie Schröder

Ladenteam

Ich bin dabei, weil wir Schröders (6-köpfige Familie) die gesunde Ernährung, den Sport und die Natur lieben und trotzdem noch zuviel Plastikmüll produzieren. Wir haben einfach "keinen Bock mehr" auf Gelbe Säcke/Gelbe Tonne.

Nina Borrenkämper

Nina Borrenkämper

Ladenteam

Ich bin dabei, weil es mir als Mama von 2 kleinen Kindern sehr wichtig ist, dass sie gesund groß werden. Und damit meine ich zum Einen eine gesunde Ernährung, wo ich genau weiß, WAS im Essen drin steckt. Und genauso wichtig ist es meinem Mann & mir, dass sich unsere Familie unbelastet pflegen kann. Ich interessiere mich sehr für gesunde und natürliche Pflege- und Reinigungsmittel: beim Wäsche waschen, beim Putzen & Spülen und vor allem bei der Körperpflege. Ann-Kristin hat mich mit Ihrer Begeisterung für den Unverpackt-Laden richtig angesteckt! Deswegen freue ich mich sehr darauf, in meine neuen Aufgaben einzusteigen.


 


 


 


 


 


E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram